Was für ein sensationelles Ergebnis

– oder
was gemeinsam geschafft werden kann

Als unsere Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Prieros am 21. September sich wie gewohnt auf dem Schulgelände trafen, ahnte wohl noch niemand zu welchen Leistungen es an diesem Tag kommen würde. Es stand nur fest, gemeinsam wollten sie für ein neues Klettergerüst der Schule laufen. Im Vorfeld waren sie eifrig unterwegs, um viele Sponsoren für ihren Lauf zu gewinnen. Nun war es so weit.
     Schon beim Betreten des Schulgeländes erkannte man, dass die Mitglieder des Fördervereins der Grundschule ganze Arbeit geleistet hatten. Der Schulhof und der Sportplatz waren super gestaltet und alles, wirklich alles, war für den anstehenden Sponsorenlauf vorbereitet.
Jeder Teilnehmer bekam sogar eine eigene Startnummer, die am Laufshirt befestigt wurde. So war ein ganz genaues zählen der einzelnen Runden gewährleistet.
Getränke, Obst und Verpflegung standen auch für die Gäste bereit.
Noch bevor unsere Rektorin Frau Götze für die Schülerinnen und Schüler den Sponsorenlauf eröffnete, drehten die Kita-Kinder der großen Gruppe ihre Runden. Doch dann begann der Lauf der Läufe. Jeder gab sein bestes, sie liefen und wer gerade Pause hatte und noch nicht am Rundendrehen war, feuerte unermüdlich die Läufer an. Runde um Runde stieg die Spannung, bei Musikbegleitung und herrlichem Wetter feuerten die gekommenen Zuschauer, Eltern und Gäste die Läufer an. Ganz nach unserem Motto „Gesunde Schule – Gemeinsam stark“ konnte an diesem Tag das geschafft werden, wovon wir nicht zu hoffen glaubten.
Nur gemeinsam und mit vielen Helfern konnten wir das fantastische Ergebnis von 18642,52 € erreichen.
An dieser Stelle möchten wir allen danken, die zu solch einem riesigen Erfolg beigetragen haben.
Dank an alle Eltern, an alle Sponsoren, an alle Gäste und vor allem auch an die Mitglieder unseres Fördervereins. Nur mit all ihrer Hilfe konnten wir solch ein Ergebnis erreichen. Wir sind stolz, dass wir solche helfenden Hände an unserer Seite haben.
Dieses zeigte wieder einmal – gemeinsam kann man viel erreichen und was zu Beginn unmöglich erschien, konnte gemeinsam geschafft werden. 
Doch damit nicht genug. Als wir am letzten Schultag vor den Herbstferien das Ergebnis auf einem kleinen Apell allen bekanntgaben, überbrachte uns Frau Dümke, die stellvertretend vom Amt Heidesee gekommen war, die tolle Nachricht, dass der Abbau und die Entsorgung des alten Klettergerüstes, sowie der Aufbau und die Wartung des neuen Klettergerüstet von der Gemeinde Heidesee übernommen werden. Hierfür stellten sie uns immerhin 5000,00 € zur Verfügung. Danke!

C.G.

N72 5202